Judo-Fest bei ZenShinDo

97 Judoka aus 9 Wiener Vereinen nahmen am 23. Februar in der Gartenhalle der Schule Kenyongasse an der 4. Vienna Februar Challenge des JC ZenShinDo teils.

Ende Jänner 2013 lud uns Vereinsobmann von ZenShinDo Benjamin Mühlbacher zu diesem Tunier ein und stellte uns 5 Startplätze zur Verfügung. Unser kleines aber erfolgreiches Team setzte sich zusammen aus Anna und Emil Schwarzinger (beide U18) sowie deren Schwester Luise (Fahnenträgerin). Abgerundet wurde es durch die Teilnahme von Adolf Kriegisch in der allgemeinen Klasse.

4. Wiener Februar Challange 2013

4. Wiener Febraur Challange 2013 - Flaggenparade

Nach der Flaggenparade – jeder Verein wurde seperat aufgerufen – marschierte das ganze Team hinter den Fahnenträgern – unsere Fahnenträger waren Luise Schwarzinger und Alexander Polt Bakk. – unter tobenden Applaus der Zuschauer in die Halle ein. Landesverbandspräsident Ernst Raser ließ es sich nicht nehmen, nach einer kurzen Ansprache die Veranstaltung zu eröffnen.

Anna durfte als Erste mit den Kämpfen beginnen. Nach dem Gürtelgraden hätte sie beiden Gegnerinnen unterliegen müssen. Aber gegen ihre erste Gegnerin (Blaugurt) von der Sportunion Döbling benötigte Anna keine 60 Sekunden, um als Siegerin von der Matte zu gehen. Ihre zweite Gegnerin (Blaugrüngurt) vom Judoclub ZenShinDo wurde nach 35 Sekunden mit einem Ippon für Seoi-nage besiegt. Somit war das erste Gold schon sicher.

Emil hatte es mit einem Blaugurtträger von ZenShinDo zu tun. Bereits bei der letzten Adventmeisterschaft kam es zu einem Duell zwischen diesen beiden. Und wie damals gewann auch Emil dieses Mal beide Begegnungen mehr als überlegen. Während der erste Kampf etwas mehr als 120 Sekunden dauerte, ehe Emil mit Ippon für O-soto-gari siegreich war, war der zweite Kampf nach 45 Sekunden zu Ende. Eine schöne Kombination – aus einem O-goshi-Angriff wechselte Emil auf einen Ko-soto-gari – reichte für einen Ippon. Emil machte es daher seiner Schwester nach und holte ebenfalls Gold.

Wie knapp Sieg und Niederlage zusammen liegen durfte Adi miterleben. Im ersten Kampf gegen einen Dan-Träger aus Döbling ging er rasch mit Yuko in Führung und konnte auch einen Festhalter ansetzen, woraus sich leider sein Gegner befreien konnte. Während des Kampfes gingen beide Kämpfer zu Boden und landeten auf den Rücken. Das Kampfgericht entschied, dass Adis Gegner mehr Initiative zeigte – obwohl die Technik von Adi ausging – und entschied so auf Ippon für den Döblinger.

Sein zweiter Kontrahent von ZenShinDo nutzte eine Unachtsamkeit aus, um Adi zu Boden zu bringen, wo er auch gleich einen Festhalter ansetzen konnte, aus dem es leider kein Entkommen gab. Nichtsdestotrotz gab es im letzten Kampf ein Erfolgserlebnis. Der Vertreter von Black Shihan wurde bereits nach wenigen Kampfsekunden mittels Harai-goshi “ipponisiert”. Leider war dieser Sieg zu wenig, um sich für die Medaillenkämpfe zu qualifizieren. Wichtig war aber mit einem positiven Erlebnis dieses Turnier zu beenden.

Um die Zeit zwischen Kampfende und Siegerehrung etwas zu überbrücken, gab es eine Judo-DancingStars-Vorführung. Hierbei wurde klassischer Tanz mit Judo vermischt – über diese Variante sollte der ORF einmal nachdenken. Vor der allgemeinen Siegererhung erhielt Familie Schwarzinger/Kriegisch noch den Vienna Februar Challenge Wanderpokal von Yawara-michi überreicht. In Anbetracht des jahrelangen Einsatzes durch alle Familienmitglieder war es nur mehr als Fair, dass sie diese Auszeichnung für heuer erhalten haben.

Vereinsvertreter Alexander Polt Bakk. bedankte sich im Zuge einer kurzen Rede vor der Siegerehrung vor dem ganzen Auditorium bei Benjamin Mühlbacher und seinem Team für die Einladung und den reibungslosen Ablauf des Turniers. Abschließend gibt es zu sagen, dass es eine schöne Vereinsveranstaltung war. Eine Einladung fürs nächste Jahr wurde schon ausgesprochen. Wir hoffen, dass wir dann mit mehr Starter ein größerer Teil dieser Veranstaltung sein können.

Fotos und weitere Videos von der Veranstaltung gibt es auf der Homepage des JC ZenShinDo oder in unserer neu eingerichteten Galerie.

Alexander Polt

SITZ: 1010 Wien, Stephansplatz 6/5/552 | ZVR: 990130366 | DVR: 3006156 | admin