Ellinger-Felsinger-Turnier 2013

Beim diesjährigen Johannes Ellinger- und Edith Felsinger-Gedenkturnier am Sonntag, 17. Juni 2013, in der Kurt-Kucera-Halle waren Anna und Emil Schwarzinger die einzigen Vertreter unseres Vereines. Heuer war das Turnier international ausgeschrieben und es nahmen insgesamt 201 Judoka, aus 28 Vereinen und 3 Nationen (AUT, SLO, CZE) teil. Neben Vereinen aus Wien, waren noch solche aus Nieder- und Oberösterreich vertreten.

Anna musste in der Altersklasse U18 der Frauen eine Gewichtsklasse höher starten, da in ihrer ursprünglichen Kategorie (-57 kg) keine Starterinnen genannt waren. So musste sie in der Klasse bis 63 kg antreten. Dieser Nachteil im Gewicht machte sich in ihren Kämpfen deutlich bemerkbar. Und dies trotz einer vorbildhaften Trainingsteilnahme (Anna trainiert zweimal die Woche, sowohl bei den Judokids, als auch bei den Erwachsenen). So hatte sie gegen ihre Gegnerinnen Lea Reis (JG Raser Wien), Katharina Fabian (WAT-Stadlau), Helga Stix (Judoring Wien) und Asimina Theodorakis (WAT-Stadlau) keine Chance. Einen Teilerfolg konnte sie dennoch verbuchen: gegen ihre schwerste Gegnerin konnte sie immerhin einen Waza-ari erzielen und auch im Bodenkampf bewies Anna, dass sie durchaus mithalten kann.

Emil war zunächst in der Altersklasse U16 (-55 kg) genannt. Da jedoch in der Altersklasse U18 (ebenfalls -55 kg) nur zwei Starter auf der Liste standen, entschied Betreuer Alex nach eingehender Beratung, dass er auch in der oberen Altersklasse antreten soll.

Gleich in seinem ersten Kampf in der U16 machte Emil kurzen Prozess. In nur 5 Sekunden warf er seinen Gegner Umar Hatschubarow (WAT Alt-Erlas) mit O-goshi und erhielt dafür Ippon. Auch die beiden nachfolgenden Kämpfe gegen David Taroncher (JC ASVÖ-Carnuntum) und Michael Korzinek (Samurai Vienna) waren mehr als ausgeglichen. Am Ende entschied ein kleiner Fehler im Griffkampf und vielleicht auch eine umstrittene Kampfrichterentscheidung, dass er diese beiden Kämpfe verlor. Zum Schluss reichte es aber für einen Podestplatz und die Bronzemedaille.

In der Klasse U18 hieß es vor allem Wettkampferfahrung zu sammeln. Im ersten Kampf stand er Adam Borchashvilli gegeünber. Der Schwarzgurtträger der Galaxy Tigers ist ein erfahrener und international bereits erfolgreicher Kämpfer. Dennoch hielt Emil diesen Kampf sehr lange offen und leistete großartigen Widerstand. Erst eine Sangaku-Technik entschied den Kampf zu Gunsten seines Gegners. Auch den zweiten Kampf gegen Ferry Csunderlik (ASKÖ Thermenregion) hielt Emil sehr lange offen. Er war auch eindeutig der aktivere und variantenreichere Kämpfer. Schließlich wurde ihm eine Kontertechnik zum Verhängnis. Somit gab es auch hier “nur” Platz drei. Jedenfalls zeigte Emil auch dieser Alterslasse auf und bewies, dass man im nächsten Jahr mit ihm auch in der U18 rechnen muss.

Auch wenn der Einsatz bei den heurigen Turnieren nicht immer mit Medaillen belohnt wurde, können wir mit den Leistungen sehr zufrieden sein. Vor allem, wenn man die vielen Umstellungen (Jahrgangs- und Gewichtsklassenwechesl, Umzug des Vereines, etc.) berücksichtigt. Für das nächste Schuljahr ist zu hoffen, dass wir wieder mit mehr Teilnehmern bei den diversen Turnieren vertreten sind. Sollten die Anfänger des heurigen Schuljahres weiter so viel Einsatz und Eifer zeigen, dann sind die nächsten Top-Platzierungen nur eine Frage der Zeit.

Hier findet ihr alle Ergebnisse des Ellinger-Felsinger-Turnieres 2013.

Schreibe einen Kommentar

SITZ: 1010 Wien, Stephansplatz 6/5/552 | ZVR: 990130366 | DVR: 3006156 | admin