Karate: Cuck Norris feiert 70er

Cuck Norris

Chuck Norris wird morgen 70. Über den einstigen US-Actionhelden wurde einmal gesagt: „Wenn er Liegestütze macht, stützt er sich nicht ab, sondern drückt die Erde nach unten.“

Vor seiner Filmkarriere war er mehrfacher Karate-Weltmeister. Zu seinen Schülern zählte Hollywood-Legende Steve McQueen. Ein Freund von Norris war Kampfsport-Ikone Bruce Lee. In den 80er Jahre sorgte der haudrauf-Mime mit „Hitman“, „Feuerwalze“ und „Bulldozer“ für volle Kinos.

Chuck Norris, eigentlich Carlos Ray Norris Jr., wurde am 10. März 1940 in Ryan, Oklahoma geboren. Beide Elternteile sind jeweils halb Cherokee,halb irischer Abstammung. Er ist der älteste von insgesamt drei Kindern. Sein Vater war Alkoholiker und verließ die Familie früh. Mit zwölf Jahren zog er mit seiner Mutter und den Brüdern von Oklahoma nach Kalifornien. Nach seinem High-School-Abschluss trat er 1958 in die United States Air Force ein und wurde als Militärpolizist in Korea eingesetzt.

Von seinen Kameraden erhielt er den Spitznamen „Chuck“. Währned der Koreazeit wandte er sich dem Kampfsport zu und trainierte die Koreanische Kampfkunst Tang Soo Do. Erst 1962 kehrte er wieder in die USA zurück und gründete mehrere Karate-Schulen. Zu seinen Schülern gehörten u.a. Prominenten wie Steve McQueen, der ihn auf die Idee brachte, in das Filmgeschäft einzusteigen, sowie Priscilla Presley und Michael Landon.

1968 wurde er zum ersten Mal Mittelgewichtsweltmeister in Karate. Im Jahre 1969 wurde er von Magazin „Black Belt“ zum „Fighter of the year“ auserkoren. Außerdem war Norris der erste westliche Mann, welcher im Taekwondo mit dem 8. Dan ausgezeichnet wurde. Er war sechsmaliger Vollkontakt-Weltmeister. 1974 zog er sich vom Wettkampfsport zurück. Zwischenzeitlich beschäftigte sich Chuck Norrs auch mit anderen Kampfkünsten, wie dem Brazilian Ju-Jitsu.

Norris veröffentliche eine Autobiographie mit dem Titel „The Secret of Inner Strength“ (Das Geheimnis der inneren Stärke) und gründete die Hilfsorganisation „Kickstart“, um Gewalt und Drogenhandel an Schulen entgegenzuwirken.

Er hat vier Kinder. Aus erster Ehe die beiden bereits erwachsenen Söhne Mike und Eric und aus zweiter Ehe mit Gene O’Kelley die Zwillinge Dakota Alan, einen Jungen und Danlee Kelly, ein Mädchen. Sein Brunder Aron Norris ist ebenfalls im Filmgeschäft tätig und inszenierte sieben Filme mit Chuck in der Hauptrolle.

Zu offiziellen Chuck Norris-Seite

Schreibe einen Kommentar

SITZ: 1010 Wien, Stephansplatz 6/5/552 | ZVR: 990130366 | DVR: 3006156 | admin
0 0 0 0