Kurt Kucera-Cup 2015

Vor den Landesmeisterschaften U12 und U14 fand am Sonntag (22.03.) der Kurt Kucera-Cup statt. Heuer waren wir mit 9 Wettkämpfern vertreten. Unsere Sportler konnten bei diesem Anfängerturnier den Schwung von der Februar Challenge mitnehmen und einige von ihnen mit Edelmetall die Kurt Kucera-Halle verlassen! Betreut wurden unsere Vertreter durch Stützpunktleiter Alexander Polt und Emil Schwarzinger; Natascha Szell und Kurt Molik standen auch für einige Zeit mir Rat unseren Sportler zur Verfügung.

Für Christopher Kühberger (U10/-27 kg), Abdul Umchajev (U12/-34 kg) und Roman Vorhemes (U10/-34 kg) reichte es nur für Platz 7. Christopher hatte seinen ersten Wettkampf, schlug sich aber tapfer. Er verhinderte zwar wirkungsvolle Angriffe seines Gegners, setzte aber selber ebenfalls zu wenig Akzente. Abdul und Roman waren bei Ihren Kämpfen jeweils die Aktiveren, mussten sich zum Schluss doch knapp geschlagen geben.

Muhammed Umchajev (U10/-30 kg) startete mit einem Blitzsieg, gefolgt von einer überraschenden Blitzniederlage. Im Kampf um Bronzen lag er rasch mit 2 Yuko und 1 Waza-ari hinten, ehe er den Turbo zündete und in der zweiten Kampfhälfte mit schönen Wurftechniken noch aufdrehte. Im Golden Score sicherte er sich dann den Sieg mit einem der schönsten Würfe des Tages.

Dario Mery-Feire (U12/-24 kg) erwischte einen rabenschwarzen Tag. Er verlor seine beiden Kämpfe gegen Amelie Seiz (Galaxy Tigers). Neben dem Altersklassenwechsel startet er heuer auch in einer höheren Gewichtsklasse. Bei den nächsten Wettkämpfen wird es sicher besser werden.

Benjamin Popescu (U10/-30 kg) war wieder die Überraschung. Am Weg ins Finale, in einer sehr stark besetzten Gewichtsklasse (7 Starter), gewann er alle Kämpfe vorzeitig mit Ippon. Gewillt auch das Finale gegen Samuel Perschy (Yamaoto Fighters) für sich zu entscheiden, ging Benjamin verbissen in den Kampf. Gleich zu Beginn krachten beide Kämpfer kopfvoran auf die Matte, wobei Benjamin benommen liegen geblieben ist. Er hatte auch Probleme beim Aufstehen und stand wie ein angeschlagener Boxer wacklig auf den Beinen. Sofort entschied Betreuer Alexander den Kampf abzubrechen und so etwaige weitere Verletzungen zu verhindern. Neben einer Silbermedaille – die wie Gold glänzt – nahm Benjamin leider auch einen „Brummschädel“ mit – wir wünschen auf jeden Fall gute Besserung.

Omid Rezai (U14/-66 kg) gewann seinen ersten Kampf gegen Marija Misic (PSV Wien) relativ rasch und eindeutig mittels Festhaltetechnik. Mit dem gewonnen Kampf hatte er dann leider zu viel Selbstvertrauen und nahm vermutlich seinen kleineren Kontrahenten Islam Monigaev (Samurai Vienna) nicht ganz ernst. So kam es wie es kommen musste und Omid verlor den Kampf relativ unnötig und musste sich mit dem zweiten Platz begnügen. Es ist zu hoffen, dass er aus seinen Fehlern für die Zukunft gelernt hat.

Chadji Umchajev (U14/-55 kg) machte in beiden Kämpfen mit seinem Gegner Mohamed Adzhiakhmayev (Samurai Vienna) kurzen Prozess. Mehr als eindrucksvoll gewann er beiden Kämpfe; einmal mittels Festhaltetechnik und einmal mit Wurf. Somit wie bei der Februar Challenge wieder Gold für Ihn.

Iznaur Yusupov (U12/-55 kg) machte es Chadji nach. Auch er besiegte seine beiden Gegner eindeutig. Im ersten Kampf gegen Levente Feher (SU Karuna Wien) reichte eine Beinwurftechnik, um mit Yuko zu gewinnen. Seinen zweiten Gegner, Joshua Kutschera (Jonedo), besiegte er mit einem Festhalter. Somit gab es als Belohnung für seine Trainingsleistungen das erste Gold bei einem Verbandsturnier.

Unser Fazit nach 2x Gold, 3x Silber und 2x Bronze: Unsere Sportler können mit den anderen, die in etwa den gleichwertigen Ausbildungsstand haben locker mithalten. Beim traditionell stark besetzten Nachwuchsturnier konnten wir wieder aufzeigen. Unser Nachwuchs präsentierte sich so wie wir es uns erwünscht haben. Es gilt nun, auf diese Leistungen aufzubauen und daran zu arbeiten, bei den nächsten Wettkämpfen wieder die beste Leistung abzurufen. Vielleicht wird es ja wieder Edelmetall.

Hier gelangt ihr zu den Ergebnissen.

Schreibe einen Kommentar

SITZ: 1010 Wien, Stephansplatz 6/5/552 | ZVR: 990130366 | DVR: 3006156 | admin