Kontakt:

Judo WM in Astana live im ORF Sport+

Judo WM 2015 Astana (KAZ)Kommende Woche startet das Judo-Event des Jahres. Die Weltmeisterschaft 2015 in Astana vom 24. bis 30. August. Der ÖJV wird mit fünf Damen und vier Herren vertreten sein. Bei dieser WM geht es auch um eine Qualifikation für die Olympischen Spiele in Rio.

Der Start unseres Supersatrs Ludwig Paischer stand auf der Kippe. Eine Knöchelverletzung setzte dem zweifachen WM-Medaillengewinner gehörig zu. Erst diese Woche sagte der 33-jährige Salzburger seinen Start zu. Damen-Trainer Marko Spitktka gibt eine Medaille als Ziel vor. Herren-Trainer Patrick Rusch will um jeden Punkt kämpfen. Im Vorjahr gab es bei der WM zwei siebente Plätze durch Sabrina Filzmoser und Kathrin Unterwurzacher. Beide sind auch heuer wieder dabei.

Und das ist der ÖJV-Kader für die WM in Kasachstan:

    Männer:

  • -60 kg: Ludwig Paischer (JU Flachgau)
  • -81 kg: Marcel Ott (Galaxy Tigers)
  • -100 kg: Christoph Kronberger (JU Flachgau)
  • +100 kg: Daniel Allerstofer (UJZ Mühlviertel)
    Frauen:

  • -57 kg: Sabrina Filzmoser (Multikraft Wels)
  • -57 kg: Tina Zeltner (JC Wimpassing)
  • -63 kg: Hilde Drexler (Vienna Samurai)
  • -63 kg: Kathrin Unterwurzacher (JZ Innsbruck)
  • -70 kg: Bernadette Graf (JZ Innsbruck)

Den Finalblock gibt es jeweils live in ORF Sport Plus ab 13:00 Uhr mit einer Konferenzschaltung mit der Leichtathletik-WM aus Peking zu sehen. Wer alle Kämpfe verfolgen will, kann dies über den Live-Stream der IJF unter www.ippon.tv tun. Die Live-Ergebnisse sind unter www.ippon.org zu finden.

Warum Judo?

Kampfsport für Kinder

Kampfkünste wie Judo, Karate und Kung-Fu werden auch bei Kindern als Hobby immer beliebter. Selbstverteidigung für Kinder zielt nicht darauf ab, dass die Kinder sich in tatsächliche Kämpfe stürzen. Hauptsächlich konzentriert sich das Kampfsport-Training drauf, das Selbstvertrauen und die Selbstsicherheit von Kindern zu fördern.
C&A - Hobby für Kinder

Warum Judo?

Kampfsport für Kinder und Jugendliche

Es ist nie zu spät, Kampfsport zu erlernen. Besser ist es, wenn man von klein auf mit dem Training beginnt. Warum Kampfsport für Kinder und Jugendliche gut sein kann, zeigen wir Ihnen in diesem Artikel
von Vahab Yektapour

Warum Judo?

Judo: Mehr als nur Sport

Wer glaubt, dass Judo bloß eine Art der Selbstverteidigung für allfällige Zwischenfälle im Nachtleben ist, irrt gewaltig. Denn Judo ist Sport und Geiteshaltung in einem. Kraft, Beweglichkeit und Gechicklichkeit verbinden sich mit der unbedingten Hochachtung vor dem Gegner.
von Mag. Wolfgang Bauer

Warum Judo?

Kinder Sport Judo

Beim Kinder-Sport Judo geht es um die Schulung von Körper und Geist, Konzentration, Koordination, Bewegllichkeit und die eigene Kraftausschöpfung. Für viele ist Judo eine Lebensphilosophie, wobei die Schwerpunkte auf der gegenseitigen Unterstützung und der optimalen Nutzung von Psyche und Physis liegt.
Kindersport-Info

Warum Judo?

Judo und Gesundheitssport

Zu Beginn eine klare Feststellung: Nein! Judo ist aus meiner Sicht kein Gesundheitssport im klassischen Sinne und wird sich auch in Zukunft nicht als solcher in der Sportlandschaft positionieren können. Das bedeutet aber nicht, dass das Judotreiben keinen gesundheitlichen Wert hat - im Gegenteil! Warum ist m.E. Judo keine klassische Gesundheitssportart?
von Ralf Pöhler
previous arrow
next arrow
Slider

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

You cannot copy this content!
Du kannst diesen Inhalt nicht kopieren!