Sumo: Superstar tritt zurück

Yokozuna Asashoryu

Yokozuna Asashoryu

Großmeister Yokozuna Asashoryu wurde durchzechte Nacht und Handgemenge vor einem Club in Tokio zum Verhängnis

TOKYO — Der Sumo-Großmeister Yokozuna Asashoryu hat am Donnerstag unter Tränen seinen Rücktritt verkündet. Der 29-jährige aus der Mongolei stammende Superstar zog damit die Konsequenzen aus einem Handgemenge vor einem Nachtclub in Tokio nach einer durchzechten Nacht Mitte Jänner. „Ich habe allen große Probleme bereitet. Ich übernehme die Verantwortung und trete zurück“, sagte der über 150 kg schwere Sumotori.

Der Superstar der traditionsreichen und von äußerst strikten Verhaltensregeln außerhalb des Ringes geprägten Sportart hatte bereits mehrfach für Skandale gesorgt. Der Rücktritt des Yokozuna versetzte ganz Japan in helle Aufregung. „Es bricht den Fans das Herz, dass er unter diesen Umständen zurücktritt und ich bin enttäuscht“, sagte etwa Premierminister Hatoyama.

Quelle: Der Standard

Schreibe einen Kommentar

SITZ: 1010 Wien, Stephansplatz 6/5/552 | ZVR: 990130366 | DVR: 3006156 | admin
0 0 0 0