Funktionäre legen die Latte für Tani hoch

TOKYO — Nachdem sie am 11. Juli erfolgreich einen Sitz bei den Parlamentswahlen gewonnen hat, steht die zweifache Olympiasiegerin Ryoko Tani vor einem harten Kampf, um ihren Status im Welt-Judo wieder zuerlangen.

Kazuo Yoshimura von der All Japanischen Judo Föderation forderte am Samstag Tani auf, als Voraussetzung, damit sie für die Olympischen Spiele 2012 in London in Betracht gezogen wird, den nationalen Kodokan-Cup nach Gewichtsklassen im November zu gewinnen.

Tani hat ihren Entschluss, während ihrer sechsjährigen Amtsperiode weiterhin aktiv Judo zu betreiben unterstrichen. Die Mutter von zwei Kindern bestritt keinen Wettkampf mehr, seit dem sie bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking in der Klasse bis 48 kg die Bronzemedaille gewann.

„Tani muss zuerst den Kodokan-Cup gewinnen,“ sagte Yoshimura. „Um die Kriterien für die Olympischen Spiele in London zu erfüllen, muss sie auch bei den Weltmeisterschaften im nächsten Jahr gewinnen. Sie muss sich wirklich zusammenreißen und konzentrieren.“

Die Internationale Judo Föderation (IJF) führte im vergangenen Jahr ein Weltranglistensystem nach Punkten bei internationalen Bewerben ein. Die Qualifikation für die Olympischen Spiele in London wird durch diese Rangliste bestimmt.

Schreibe einen Kommentar

SITZ: 1010 Wien, Stephansplatz 6/5/552 | ZVR: 990130366 | DVR: 3006156 | admin
0 0 0 0