Kontakt:

5 Podestplätze beim Kucera-Cup

Mit 10 Startern in der Altersklasse U12 waren wir am Sonntagvormittag (21.01.) in Wien Favoriten beim Kurt-Kucera-Cup vertreten. Insgesamt kamen 170 Mädchen und Burschen aus 29 Vereinen und 4 Bundesländern in die Kurt-Kucera-Halle. Außerdem nahm noch ein Verein aus Ungarn daran teil. Unsere Schützlinge schlugen sich wacker und holten fünf Podestplätze.

Bei den Mädchen U12 in der Klasse bis 32 kg startete Luise Kriegsich. Sie konnte alle drei Kämpfe für sich entscheiden und holte sich mit zwei Waza-ari und einem Ippon verdienst die Goldmedaille.

Für Jennifer Okeke (-44 kg), Jakob Pasching (-42 kg) und dessen Bruder Jonas Pasching (-38 kg) gab es jeweils Silber.

Jennifer gewann ihren ersten Kampf mit Ippon, musste sich aber dann der späteren Goldmedaillengewinnerin geschlagen geben. Jakob konnte drei seiner vier Kämpfe gewinnen, davon zwei mit Ippon. Jonas konnte seinen ersten Kampf gewinnen und unterlag im Finale leider dem Judoka aus Ungarn.

Vivian Okeke (-48 kg) unterlag zwar in ihren Kämpfen, zeigte aber vollen Einsatz und konnte sich zum Schluss doch noch auf Rang 3 platzieren.

Und das sind die weiteren Plätze unserer Kids:
Rang 5 gab es für Simon Hell (-27 kg) und Michael Plyushchansky (-34 kg). Rang 7 belegten Christopher Kühberger (-38 kg) und James Novak (-34 kg). Tobias Hell (-30 kg) belegte Rang 9.

Alle Ergebnisse findet ihr hier.

Warum Judo?

Kampfsport für Kinder

Kampfkünste wie Judo, Karate und Kung-Fu werden auch bei Kindern als Hobby immer beliebter. Selbstverteidigung für Kinder zielt nicht darauf ab, dass die Kinder sich in tatsächliche Kämpfe stürzen. Hauptsächlich konzentriert sich das Kampfsport-Training drauf, das Selbstvertrauen und die Selbstsicherheit von Kindern zu fördern.
C&A - Hobby für Kinder

Warum Judo?

Kampfsport für Kinder und Jugendliche

Es ist nie zu spät, Kampfsport zu erlernen. Besser ist es, wenn man von klein auf mit dem Training beginnt. Warum Kampfsport für Kinder und Jugendliche gut sein kann, zeigen wir Ihnen in diesem Artikel
von Vahab Yektapour

Warum Judo?

Judo: Mehr als nur Sport

Wer glaubt, dass Judo bloß eine Art der Selbstverteidigung für allfällige Zwischenfälle im Nachtleben ist, irrt gewaltig. Denn Judo ist Sport und Geiteshaltung in einem. Kraft, Beweglichkeit und Gechicklichkeit verbinden sich mit der unbedingten Hochachtung vor dem Gegner.
von Mag. Wolfgang Bauer

Warum Judo?

Kinder Sport Judo

Beim Kinder-Sport Judo geht es um die Schulung von Körper und Geist, Konzentration, Koordination, Bewegllichkeit und die eigene Kraftausschöpfung. Für viele ist Judo eine Lebensphilosophie, wobei die Schwerpunkte auf der gegenseitigen Unterstützung und der optimalen Nutzung von Psyche und Physis liegt.
Kindersport-Info

Warum Judo?

Judo und Gesundheitssport

Zu Beginn eine klare Feststellung: Nein! Judo ist aus meiner Sicht kein Gesundheitssport im klassischen Sinne und wird sich auch in Zukunft nicht als solcher in der Sportlandschaft positionieren können. Das bedeutet aber nicht, dass das Judotreiben keinen gesundheitlichen Wert hat - im Gegenteil! Warum ist m.E. Judo keine klassische Gesundheitssportart?
von Ralf Pöhler
previous arrow
next arrow
Slider

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

You cannot copy this content!
Du kannst diesen Inhalt nicht kopieren!