Kontakt:

1. Wiener Schülerliga – 4 Runde

Die Ausgangslage vor der 4 Runde – Austragungsort war Triebuswunkl in NÖ – in der 1. Wiener Schülerliga am 16.03.2018 war klar. Platz4 ist abgesichert und wenn alle unserer Kämpfer einen guten Tag haben und das Quäntchen Glück auf unserer Seite ist können wir noch in den oberen Bereich der Tabelle vorstoßen.  

Leider konnten wir aus diversen Gründen dieses Mal nicht in voller Besetzung antreten. Nichts desto trotz präsentierten sich alle unserer Kämpfer von Ihrer besten Seite. Jeder ging verbissen ans Werk und gab alles, um Punkte für unseren Club zu holen. Besonders hervorzuheben sind Jennifer Okeke, die neben der Altersklasse U10 auch in der Altersklasse U12 antrat sowie James Novak, der bei seinem ersten Ligaeinsatz in einer höheren Gewichtsklasse kämpfte und sein Kämpferherz fast mit einem Sieg belohnt hätte.

Insgesamt holten wir gegen die Teams von Judoclub NG und Wat Alt Erlaa dieses mal 70 Punkte womit wir in der Tageswertung unserer 3er Gruppe den zweiten Platz belegten. Wir möchten uns bei unseren Judokids für den Einsatz recht herzlich bedanken. Folgende Mitglieder vertraten unseren Verein :

Simon Hell (1 Sieg)
Tobias Hell (2 Siege)
James Novak
Jennifer Okeke (1 Sieg)
Christopher Kühberger (2 Siege)
Vivian Okeke (1Sieg)
Aleksandar Micic

Unser Dank gilt aber auch Daniela Hell-Böckl und Kurt Polt die sich für den Transport unserer Mitglieder und Vereinsvertreter freiwillig zur Verfügung gestellt haben.

Im Final 4 treffen wir somit auf den Sieger der Wettkampfpaarung Union Döbling gegen Wat Alt Erlaa. Sollten wir in dieser Begegnung siegreich sein, so haben wir die Möglichkeit unserer Platzierung mit Siegen gegen die Vereine die in der Abschlußtabellle vor uns sind zu verbessern. Wir hoffen, dass wir zumindest beim Final 4 in stärkster Besetzung antreten können und Gemeinsam vielleicht doch noch das Unmögliche schaffen.
[amazon asin=3922006256&template=iframe image]

Warum Judo?

Kampfsport für Kinder

Kampfkünste wie Judo, Karate und Kung-Fu werden auch bei Kindern als Hobby immer beliebter. Selbstverteidigung für Kinder zielt nicht darauf ab, dass die Kinder sich in tatsächliche Kämpfe stürzen. Hauptsächlich konzentriert sich das Kampfsport-Training drauf, das Selbstvertrauen und die Selbstsicherheit von Kindern zu fördern.
C&A - Hobby für Kinder

Warum Judo?

Kampfsport für Kinder und Jugendliche

Es ist nie zu spät, Kampfsport zu erlernen. Besser ist es, wenn man von klein auf mit dem Training beginnt. Warum Kampfsport für Kinder und Jugendliche gut sein kann, zeigen wir Ihnen in diesem Artikel
von Vahab Yektapour

Warum Judo?

Judo: Mehr als nur Sport

Wer glaubt, dass Judo bloß eine Art der Selbstverteidigung für allfällige Zwischenfälle im Nachtleben ist, irrt gewaltig. Denn Judo ist Sport und Geiteshaltung in einem. Kraft, Beweglichkeit und Gechicklichkeit verbinden sich mit der unbedingten Hochachtung vor dem Gegner.
von Mag. Wolfgang Bauer

Warum Judo?

Kinder Sport Judo

Beim Kinder-Sport Judo geht es um die Schulung von Körper und Geist, Konzentration, Koordination, Bewegllichkeit und die eigene Kraftausschöpfung. Für viele ist Judo eine Lebensphilosophie, wobei die Schwerpunkte auf der gegenseitigen Unterstützung und der optimalen Nutzung von Psyche und Physis liegt.
Kindersport-Info

Warum Judo?

Judo und Gesundheitssport

Zu Beginn eine klare Feststellung: Nein! Judo ist aus meiner Sicht kein Gesundheitssport im klassischen Sinne und wird sich auch in Zukunft nicht als solcher in der Sportlandschaft positionieren können. Das bedeutet aber nicht, dass das Judotreiben keinen gesundheitlichen Wert hat - im Gegenteil! Warum ist m.E. Judo keine klassische Gesundheitssportart?
von Ralf Pöhler
previous arrow
next arrow
Slider

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

You cannot copy this content!
Du kannst diesen Inhalt nicht kopieren!