Kontakt:

Wir trauern um Karl Schuhmacher

Karl Schuhmacher (1934-2020)

Und wieder hat uns eine traurige Nachricht erreicht. Wie wir soeben erfahren haben, ist am Freitag, 3. Jänner 2020, unser Ehrenmitglied Karl Schuhmacher verstorben.

Karl Schuhmacher wurde am 13. September 1934 geboren und praktizierte schon in seiner Jugend den Judo-Sport. Damals beim Post-SV unter Erich Nicham, musste dies jedoch wieder aufgeben. Er machte die Lehre zum Zuckerbäcker und Konditor und später legte er die Meisterprüfung ab. Er stieg bis zum Innungsmeister auf und führte Jahre lang die berühmt Kurkonditorei Oberlaa.

1984 begann er wieder mit Judo und trat unserem Verein bei. Am 2. Juni 1991 legte er die Prüfung zum 1. Dan ab. Bis zum Schluss blieb er unserem Verein verbunden, auch als sich sein Gesundheitszustand immer mehr verschlechterte. Er blieb ein Förderer unseres Vereines und freute sich immer, bei Festivitäten dabei zu sein. Am 15. Dezember 2018 wurde er zum Ehrenmitglied ernannt.

Unsere Anteilnahme gilt seiner Gattin Elise, sowie allen Angehörigen. Wir werden Karl immer in Erinnerung behalten.

Seine feierliche Besetzung findet am Montag, 20. Jänner 2020 um 10:00 Uhr am Friedhof Südwest (Halle 2, 12., Wundtgasse 1a) statt.

Wir trauern um Franz Sederl

Franz Sederl (1931-2019)

Wie wir vor Kurzem erfahren haben, ist am Donnerstag, 19. Dezember 2019 unsere Ehrenmitglied Franz Sedler verstorben.

Franz Sederl wurde am 17. September 1931 geboren. 1955 wurde er zum Priester geweiht. Zunächst war er Pfarrer in Ebenfurth (NÖ), dann in Wien Ottakring und später in Wien Leopoldstadt. 1972 wurde er mit der Leitung der Pfarre St. Johann Kapistran betraut.

Damals war auch unser Judo-Club in der Pfarre ansässig und feierte gerade seine ersten großen Erfole. Pfarrer Sederl war dem Judo-Sport sehr zugetan, sah er doch darin die wichtige Arbeit mit der Jugend und unterstütze uns wo es nur ging.

Am 18. Dezember 1982 wurde er bei der zweiten Sitzung des Vereins-Dan-Kollegiums zum ersten Ehrenmitglied des Vereines ernannt. Auch nach seiner Pensionierung am 1. Mai 2010 blieb er dem Judo-Club sehr zugetan.

Leider verschlechterte sich jedoch sein gesundheitlicher Zustand. So konnte er nur bei einer einzigen Weihnachtsfeier (2016) nach unserem Auszug aus der Pfarre teilnehmen. Wir sind ihm bis heute für seine Unterstützung dankbar und werden ihn in ehrenvoller Erinnerung behalten.

Die Beisetzung findet am Freitag, 10. Jänner 2020 um 14:00 Uhr am Friedhof Wiener Neustadt statt. Am Mittwoch, 15. Jänner 2020, wird um 18:00 Uhr in der Kirche Allerheiligen in Wien 20., Vorgartenstraße 56, eine Seelenmesse abgehalten.

Adventmeisterschaft

Julian Haller erobert bei den U12 (-42kg) die Bronzemedaille.

Das zweite Turnier an diesem Wochenende war die Adventmeisterschaft des JLV-Wien am Sonntag (8.12.). Von den genannten 8 genannten Judoka unseres Vereines gingen dann leider nur zwei – die Brüder Andre und Julian Haller – an den Start. Insgesamt gab es 212 Starter aus 22 Vereinen und drei Nationen (AUT, HUN, POL).

Weiterlesen

Ein Judo Club mit vielen Qualitäten

YawaraMichi ist ein gemeinnütziger Verein, der seit 50 Jahren besteht und dessen Ziel und Zweck es ist, Judo als Gesundheits- und Leistungssport, aber auch als Selbstverteidigung auszuüben. Das Team besteht aus 10 Personen, die als Funktionäre im Verein oder/und als Trainer tätig sind. Alle Ämter werden ehrenamtlich ausgeführt, …

ProntoPro

Das ganze Interview mit unserem Obmann Erwin Schön findet ihr auf ProntoPro.

You cannot copy this content!
Du kannst diesen Inhalt nicht kopieren!