Kontakt:

Königlicher Besuch im Judocamp

Während seiner Amerikatour besuchte Prinz Harry von Wales am Mittwoch (15.05.) auch das US Olympic Training Center in Colorado Springs, um die Militärspiele 2013 zu unterstützen. An diesen Spielen, die eine paralympische multi-Sport Veranstaltung für verwundete Soldaten sind, nehmen auch sechs Mannschaften der britischen Streitkräfte teil. Auch, wenn Judo heuer nicht bei diesen Spielen ausgetragen wird, ließ es sich das US Team nicht nehmen, für Prinz Harry eine Demonstration ihres Könnens zu geben.

Quelle/Foto: IJF

Putin erhält 8. Dan

Die Internationale Judo Föderation (IJF) hat dem russischen Präsidenten Wladimir Putin den 8. Dan und somit die dritthöchste Meisterstufe in dieser Kampfsportart verliehen. Wladimir Putin sei als IJF-Ehrenpräsident, Staatschef und angesehener Judoka „ein perfekter Botschafter unserer Sportart“, kommentierte die Internationale Judo Föderation die Graduierung.

IJF-Präsident Marius Vizer sagte, die Mitgliedschaft einer solchen Persönlichkeit sei für den Judo-Verband und die ganze Judo-Welt eine große Ehre. Präsident Putin repräsentiere eine hohe Expression der Judo-Werte weltweit.

Wladimir Putin, der am Sonntag seinen 60. Geburtstag gefeiert hat, ist ein großer Sportfan. Er hatte bereits im Alter von elf Jahren angefangen, Judo zu praktizieren, und hatte sich mehrmals zum Stadtchampion von Sankt Petersburg empor gekämpft. Zudem hat der russische Präsident den schwarzen Gurt in Karate und fährt regelmäßig Ski.

Funktionäre legen die Latte für Tani hoch

TOKYO — Nachdem sie am 11. Juli erfolgreich einen Sitz bei den Parlamentswahlen gewonnen hat, steht die zweifache Olympiasiegerin Ryoko Tani vor einem harten Kampf, um ihren Status im Welt-Judo wieder zuerlangen.

Kazuo Yoshimura von der All Japanischen Judo Föderation forderte am Samstag Tani auf, als Voraussetzung, damit sie für die Olympischen Spiele 2012 in London in Betracht gezogen wird, den nationalen Kodokan-Cup nach Gewichtsklassen im November zu gewinnen.

Weiterlesen

Tani kämpft beim Kodokan Cup

Wie der Funktionär der All Japanischen Judo Föderation Kazuo Yoshimura am Donnerstag mitteilte, wird die zweifache Olympiasiegerin und 7-fache Weltmeisterin Ryoko Tani beim Kodokan Cup nach Gewichtsklassen im November ein Comeback versuchen.

Tani, die in der Klasse bis 48 kg in Sydney und in Athen jeweils Olympiagold gewann, sagte am Montag, sie wolle bei den Olympischen Spielen 212 in London starten und beabsichtige auch im Sommer für einen Sitz im japanischen Oberhaus zu kandidieren.

Weiterlesen

Warum Judo?

Kampfsport für Kinder

Kampfkünste wie Judo, Karate und Kung-Fu werden auch bei Kindern als Hobby immer beliebter. Selbstverteidigung für Kinder zielt nicht darauf ab, dass die Kinder sich in tatsächliche Kämpfe stürzen. Hauptsächlich konzentriert sich das Kampfsport-Training drauf, das Selbstvertrauen und die Selbstsicherheit von Kindern zu fördern.
C&A - Hobby für Kinder

Warum Judo?

Kampfsport für Kinder und Jugendliche

Es ist nie zu spät, Kampfsport zu erlernen. Besser ist es, wenn man von klein auf mit dem Training beginnt. Warum Kampfsport für Kinder und Jugendliche gut sein kann, zeigen wir Ihnen in diesem Artikel
von Vahab Yektapour

Warum Judo?

Judo: Mehr als nur Sport

Wer glaubt, dass Judo bloß eine Art der Selbstverteidigung für allfällige Zwischenfälle im Nachtleben ist, irrt gewaltig. Denn Judo ist Sport und Geiteshaltung in einem. Kraft, Beweglichkeit und Gechicklichkeit verbinden sich mit der unbedingten Hochachtung vor dem Gegner.
von Mag. Wolfgang Bauer

Warum Judo?

Kinder Sport Judo

Beim Kinder-Sport Judo geht es um die Schulung von Körper und Geist, Konzentration, Koordination, Bewegllichkeit und die eigene Kraftausschöpfung. Für viele ist Judo eine Lebensphilosophie, wobei die Schwerpunkte auf der gegenseitigen Unterstützung und der optimalen Nutzung von Psyche und Physis liegt.
Kindersport-Info

Warum Judo?

Judo und Gesundheitssport

Zu Beginn eine klare Feststellung: Nein! Judo ist aus meiner Sicht kein Gesundheitssport im klassischen Sinne und wird sich auch in Zukunft nicht als solcher in der Sportlandschaft positionieren können. Das bedeutet aber nicht, dass das Judotreiben keinen gesundheitlichen Wert hat - im Gegenteil! Warum ist m.E. Judo keine klassische Gesundheitssportart?
von Ralf Pöhler
previous arrow
next arrow
Slider

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

You cannot copy this content!
Du kannst diesen Inhalt nicht kopieren!