Kontakt:

Einen wesentlichen Anteil dieser guten Entwicklung haben die Landesverbände. Und die Gründung eines eigenen Fachverbandes war wiederum eine der wichtigsten Voraussetzungen zur Bildung dieser. Natürlich dauerte es noch einige Zeit, bis in den Bundesländern eine entsprechende Anzahl an Vereinen vorhanden war, die sich zu einer Landesorganisation zusammenschließen konnten. Anders als bei vielen anderen Verbänden war also für Judo zuerst der bundesweite Fachverband entstanden, dem sich sukzessive die Länder anschlossen. In dem Jahr, als die Hauptversammlung des ÖAJV beschloß, dem Verband einen neuen Namen zu geben, also 1955, wurde der erste Fachverband in einem Bundesland ins Leben gerufen. Es war dies der Landesverband (LV) Oberösterreich. Seinem Beispiel folgten nach und nach auch die anderen Bundesländer, sodaß seit 1977 jedes Bundesland über eine eigene Landesorganisation verfügt. Die einzelnen Landesverbände wurden wie folgt gegründet:

1955 — Oberösterreich
1957 — Steiermark
1958 — Wien (damals mit Niederösterreich und Burgenland)
1959 — Salzburg
1967 — Vorarlberg
1968 — Tirol
1969 — Kärnten
1970 — Niederösterreich (verließ die Union mit Wien und Burgenland)
1977 — Burgenland (verließ die Union mit Wien)

Warum Judo?

Kampfsport für Kinder

Kampfkünste wie Judo, Karate und Kung-Fu werden auch bei Kindern als Hobby immer beliebter. Selbstverteidigung für Kinder zielt nicht darauf ab, dass die Kinder sich in tatsächliche Kämpfe stürzen. Hauptsächlich konzentriert sich das Kampfsport-Training drauf, das Selbstvertrauen und die Selbstsicherheit von Kindern zu fördern.
C&A - Hobby für Kinder

Warum Judo?

Kampfsport für Kinder und Jugendliche

Es ist nie zu spät, Kampfsport zu erlernen. Besser ist es, wenn man von klein auf mit dem Training beginnt. Warum Kampfsport für Kinder und Jugendliche gut sein kann, zeigen wir Ihnen in diesem Artikel
von Vahab Yektapour

Warum Judo?

Judo: Mehr als nur Sport

Wer glaubt, dass Judo bloß eine Art der Selbstverteidigung für allfällige Zwischenfälle im Nachtleben ist, irrt gewaltig. Denn Judo ist Sport und Geiteshaltung in einem. Kraft, Beweglichkeit und Gechicklichkeit verbinden sich mit der unbedingten Hochachtung vor dem Gegner.
von Mag. Wolfgang Bauer

Warum Judo?

Kinder Sport Judo

Beim Kinder-Sport Judo geht es um die Schulung von Körper und Geist, Konzentration, Koordination, Bewegllichkeit und die eigene Kraftausschöpfung. Für viele ist Judo eine Lebensphilosophie, wobei die Schwerpunkte auf der gegenseitigen Unterstützung und der optimalen Nutzung von Psyche und Physis liegt.
Kindersport-Info

Warum Judo?

Judo und Gesundheitssport

Zu Beginn eine klare Feststellung: Nein! Judo ist aus meiner Sicht kein Gesundheitssport im klassischen Sinne und wird sich auch in Zukunft nicht als solcher in der Sportlandschaft positionieren können. Das bedeutet aber nicht, dass das Judotreiben keinen gesundheitlichen Wert hat - im Gegenteil! Warum ist m.E. Judo keine klassische Gesundheitssportart?
von Ralf Pöhler
previous arrow
next arrow
Slider

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

You cannot copy this content!
Du kannst diesen Inhalt nicht kopieren!