Erfolgreiche LMS U12 und U14

Erfolgreiche LMS U12 und U14

Die Landesmeisterschaften der U12 und U14 schlossen am Sonntag (20.01.) das Wettkampfwochenende ab. Insgesamt nahmen 110 Mädchen und Burschen aus 18 Vereinen an den Meisterschaften teil. Aus unserem Verein gingen sieben Kämpfer mehr »

4 Mediallen beim Kucera-Cup

4 Mediallen beim Kucera-Cup

Am Sonntag (20.01.) wurde am Vormittag der Kurt-Kucera-Cup abgehalten. Es gingen insgesamt 133 Mädchen und Burchen aus 18 Vereinen und 2 Bundesländern (NÖ, W) an den Start. Aus unserem Verein kamen 6 mehr »

Bronze bei LMS U16

Bronze bei LMS U16

Am Samstag (19.01.) fanden in der Kurt-Kucera-Halle in Wien Favoriten die Landes-meistserschaften der Altersklassen U16, U18, U21 und allgemeinen Klasse statt. Es war seit 2 Jahren wieder einmal soweit, dass wir in mehr »

SV-Kurs für Frauen

SV-Kurs für Frauen

Wir starten ab 13. Februar 2019 (jeden Mittwoch) am Stützpunkt Leipziger Platz einen Selbstverteidigungskurs für Frauen ab 16 Jahre. Nähere Informationen finden sie auf unserem Flyer. Diesen kann man hier downloaden: mehr »

Weihnachts- und Jubiläumsfeier

Weihnachts- und Jubiläumsfeier

Besonders groß wurde am 15. Dezember 2018 unsere Weihnachtsfeier im Jugendgästehaus Brigittenau gefeiert. Stand sie doch unter dem Zeichen des 50-jährigen Bestehens unseres Vereines. Deshalb wurden auch viele Ehrengäste eingeladen. Darunter nicht mehr »

 

Gebührenerhöhung

Wie der ÖJV in seinem gestrigen Newsletter (siehe Downloadbereich auf der ÖJV-Homeapge) bekannt gegeben hat, wird die Gebühr für die Jahresmarke ab 2010 erhöht. Bisher kostete die Jahresmarke, die zugleich den Nachweis über die Mitgliedschaft der einzelnen Judoka beim ÖJV und dem jeweiligen Landesverband darstellt, 17,50 Euro. Ab 2010 wird sie 21 Euro kosten! Wir ersuchen jetzt schon um Kenntnisnahme dieser Gebührenerhöhung, auf die wir selbst keinen Einfluss haben.

Olympiasiegerin Ueno tritt ab

Masae Ueno mit ihrem zweiten Olympiagold in Peking.Judoka Masae Ueno, die Goldmedaillengewinnerin in der Klasse bis 70 kg der Frauen bei den Olympischen Spielen 2004 und 2008, hat am Montag ihren Rückzug vom Wettkampfsport bekannt gegeben.

Ueno, 30, ebenso zweifache Weltmeisterin, sagte, sie habe nach ihrem zweiten Olympiasieg in Folge in Peking im letzten August die Motiavition verloren, ihre Karriere fortzusetzen, obwohl sie nicht ausschloss, in absehbarer Zeit ein Comeback zu versuchen.

“Ich überlegte einen Start bei den nationalen Meisterschaften (im kommenden April), jedoch habe ich nach den Olympischen Spielen den Elan verloren und noch nicht zurückgewonnen”, sagte Ueno. “Ich möchte mich von der Spitze etwas ausruhen und wenn ich will, könnte ich in ein paar Jahren wieder zurück kommen.”

Quelle: Japan Times Online

Erfolgreicher Kurt-Kucera-Cup

126 Schülerinnen und Schüler aus 14 Wiener Vereinen nahmen beim Frühjahrstermin des Kurt Kucera-Nachwuchscups teil. 10 Sportler aus unserem Verein waren bei den Buben und Mädchen der Klassen U9 – U13 vertreten und erbrachten sehr ansehliche Leistungen. Im Folgenden eine kurze Zusammenfassung der Kämpfe.

Yukimitsu Kano tritt zurück

Yukimitsu Kano, der Enkel von Jigoro Kano, legt seine Funktionen nieder.TOKYO — Yukimitsu Kano, der Enkel des Begründers des Judo Jigoro Kano, wird seine Funktionen als Vorsitzender der All Japanischen Judo Föderation und Direktor des Kodokan Judo Institutes Ende des Monats zurücklegen, dies verkündete das Hauptkonzil des Kodokan am Freitag.

Der Nachfolger von Kano, 76, in beiden Funktionen wird sein Vizepräsidenten Haruki Uemura, 58. Das bedeutet, dass Uemura die erste Person außerhalb der Kano-Familie sein wird, welche ab April die Spitzenpositionen in Judo bekleidet.

Japanische Judolegende zog nach Schottland

Kosei Inoue am Ende seiner SportkarriereEin japanischer Sportsheld erzählte gestern, wie er aus dem Rampenlicht trat, um Englisch im vereinten Königreich zu lernen.

In seiner Heimat ist der Name des 30-jährigen Judo-Stars Kosei Inoue weitbekannt. Der dreifache Weltmeister und Olympiagoldmedaillengewinner sagte, dass ihn nur seine Landsleute erkennen, wenn er in Edinburgh unterwegs ist.

Nachdem er vor Kurzem vom aktiven Wettkampfsport zurückgetreten ist, ist er in die Stadt gezogen, um seine Sprachfertigkeiten aufzufrischen, da er sich darauf vorbereitet, ein Botschafter für den Sport zu werden.

SITZ: 1010 Wien, Stephansplatz 6/5/552 | ZVR: 990130366 | DVR: 3006156 | admin