Kontakt:

Wollen auch Sie oder Ihr Unternehmen Partner unseres Vereines werden und unsere sportlichen Ziele unterstützen, dann scheuen Sie sich nicht und treten Sie mit uns in Kontakt.


Die Judo-Werte

Prof. Jigoro Kano (1860 – 1938), der Begründer des Judo, sah in seiner Kampfkunst stets mehr als nur die körperliche und kämpferische Seite. Für ihn war Judo eine Schule für das Leben selbst. Alle darin enthaltenen Prinzipien sollten auch auf das allltägliche Leben angewandt werden.

Als Erzieher stellte Prof. Kano jene Werte des Judo in den Vordergrund, die auf die Charakterbildung von jungen Menschen abzielen und weniger auf die körperliche Entwicklung.

Beruhend auf den Lehrsätzen von Prof. Kano und auf den Lehren der asiatischen aber auch der westlichen Welt, stellte der Deutsche Judo-Bund (DJB) 10 grundlegende Werte heraus, die durch das Judo besonders vermittelt werden. Der Österreichische Judo Verband (ÖJV) hat diese Grundwerte übernommen.

Sie spielen auch in unserem Verein eine wesentliche Rolle und lauten:

Mut

Nimm dein Herz in die Hand – im Randori, im Wettkampf und im Leben selbst. Gib dich niemals auf, auch nicht bei einer drohenden Niederlage oder einem scheinbar übermächtigen Gegner.

Selbstbeherrschung

Achte stehts auf Pünktlichkeit und Disziplin – Beim Training, Wettkampf und im Leben. Verliere auf der Matte nie die Beherrschung, auch nicht in Situationen, die dir unfair erscheinen.

Respekt

Begegne jedem mit Respekt. Behandle deine Lehrer und Judo-Freunde immer zuvorkommend und rkenne die Leistungen anderer an.

Wertschätzung

Erkenne die Leistung jedes Anderen an, wenn dieser sich nach seinen Möglichkeiten ernsthaft anstrengt.

Bescheidenheit

Spiele dich nicht selbst in den Vordergrund. Sprich über deinen Erfolg nicht mit Übertreibung. Orientiere dich an den Besseren und nicht an denen, deren Leistungsstand du bereits erreicht hast.

Ehrlichkeit

Sei immer ehrlich und kämpfe fair, ohne unsportliche Handlungen und Hintergedanken.

Ernsthaftigkeit

Sei immer konzentriert bei der Sache. Entwickle eine positive Trainingseinstellung und übe fleißig.

Hilfsbereitschaft

Sei anderen gegenüber stets hilfsbereit. Unterstütze als (Trainings-)Älterer die Jüngeren. Hilf deinem Partner, die Techniken korrekt zu erlernen und Neuen, sich in der Gruppe zurechtzufinden.

Höflichkeit

Behandle deinen Trainingspartner, Wettkampfgegner und Mitmenschen wie Freunde. Zeige deinen Respekt gegenüber jedem Judo-Übenden durch eine ordentliche Verneigung.

Freundschaft

Achte all diese Werte und alle Menschen, dann wirst du nicht nur beim Judo Freunde finden.

Warum Judo?

Kampfsport für Kinder

Kampfkünste wie Judo, Karate und Kung-Fu werden auch bei Kindern als Hobby immer beliebter. Selbstverteidigung für Kinder zielt nicht darauf ab, dass die Kinder sich in tatsächliche Kämpfe stürzen. Hauptsächlich konzentriert sich das Kampfsport-Training drauf, das Selbstvertrauen und die Selbstsicherheit von Kindern zu fördern.
C&A - Hobby für Kinder

Warum Judo?

Kampfsport für Kinder und Jugendliche

Es ist nie zu spät, Kampfsport zu erlernen. Besser ist es, wenn man von klein auf mit dem Training beginnt. Warum Kampfsport für Kinder und Jugendliche gut sein kann, zeigen wir Ihnen in diesem Artikel
von Vahab Yektapour

Warum Judo?

Judo: Mehr als nur Sport

Wer glaubt, dass Judo bloß eine Art der Selbstverteidigung für allfällige Zwischenfälle im Nachtleben ist, irrt gewaltig. Denn Judo ist Sport und Geiteshaltung in einem. Kraft, Beweglichkeit und Gechicklichkeit verbinden sich mit der unbedingten Hochachtung vor dem Gegner.
von Mag. Wolfgang Bauer

Warum Judo?

Kinder Sport Judo

Beim Kinder-Sport Judo geht es um die Schulung von Körper und Geist, Konzentration, Koordination, Bewegllichkeit und die eigene Kraftausschöpfung. Für viele ist Judo eine Lebensphilosophie, wobei die Schwerpunkte auf der gegenseitigen Unterstützung und der optimalen Nutzung von Psyche und Physis liegt.
Kindersport-Info

Warum Judo?

Judo und Gesundheitssport

Zu Beginn eine klare Feststellung: Nein! Judo ist aus meiner Sicht kein Gesundheitssport im klassischen Sinne und wird sich auch in Zukunft nicht als solcher in der Sportlandschaft positionieren können. Das bedeutet aber nicht, dass das Judotreiben keinen gesundheitlichen Wert hat - im Gegenteil! Warum ist m.E. Judo keine klassische Gesundheitssportart?
von Ralf Pöhler
previous arrow
next arrow
Slider

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

You cannot copy this content!
Du kannst diesen Inhalt nicht kopieren!