Kontakt:

1. Wiener Schülerliga – 2. Vorrunde

Unsere Gegner in der zweiten Vorrunde waren wieder die Judohaie NÖ sowie Wat Alt Erlaa. Nachdem unser sehr junges Team in der ersten Vorrunde nicht alle Gewichtsklassen besetzten konnte, verbesserte sich dies in der zweiten Vorrunde. Leider kam es trotzdem kurzfristig zu einer krankheitsbedingen Absage womit wir unser Team etwas umstellen mussten. Trotzdem gelang es uns, 8 von 9 Gewichtsklassen zu besetzen und ein kräftiges Lebenszeichen von uns abzugeben. Aufgrund eines Wasserrohrbruches wurde die Veranstaltung kurzfristig von Döbling in die Kanyongasse verlegt.
Weiterlesen

1. Wiener Schülerliga – 1. Vorrunde

Nach einem Jahr Pause nannten wir heuer wieder für die 1. Wiener Schülerliga. Die 1. Vorrunde wurde vom JC ZenShinDo organisiert und fand in der Kanyongasse 1070 Wien statt. Aufgrund kurzfristiger krankheitsbedingter Ausfälle startete unser extrem junges Team (in der U10 ein Wettkämpfer Jahrgang 2010, in der U 12 2 Wettkämpfer Jahrgang 2008) bestehend aus Mitgliedern der Stützpunkte Dopschstraße und Robert Blum Gasse dezimiert in der ersten Vorrunde. Für den ersten Vergleich wurden uns die Vereine Judoklub NG und Judohaie Baden zugelost.
Weiterlesen

1. Wiener Schülerliga

Unsere Mitglieder als Legionäre im Einsatz

Nachdem unser Verein in der heurigen Saison nicht den Titel verteidigen konnte – leider haben zu viele Ligakämpfer im Sommer 2016 ihre Judokarriere  beendet – trat  Philip Honemann von der Sportunion Döbling an uns heran ob wir sie nicht mit den ein oder anderen Kämpfer unterstützen könnten. Weiterlesen

Platz 3 bei LMS 2017

158 Judoka aus 22 Vereinen nahmen an den heurigen offenen Landesmeisterschaften teil; darunter von unserem Verein Emil Schwarzinger (U21, AK) Niklas Jakopovic (U16, U18) und Omid Rezai (U16), betreut wurden Sie von Alexander Polt BAKK und Adi Kriegisch. Alles was in Wien Rang und Namen hat, nahm an diesem Wettbewerb teil – EM Medaillengewinner, Staatsmeister, Mitglieder des Nationalteams. Von daher hingen die Trauben diesesmal sehr hoch. Unseren Vertretern war von vornherein klar, dass sie einen außergewöhnlichen Tag für einen Medaillengewinn benötigen, ließen es sich aber nicht nehmen, sich mit Wiens Judoelite zu vergleichen.
Weiterlesen

Warum Judo?

Slide 1

Selbstverteidigung für Kinder

Kampfkünste wie Judo, Karate und Kung-Fu werden auch bei Kindern als Hobby immer beliebter. Selbstverteidigung für Kinder zielt nicht darauf ab, dass die Kinder sich in tatsächliche Kämpfe stürzen. Hauptsächlich konzentriert sich das Kampfsport-Training darauf, das Selbstvertrauen und die Selbstsicherheit von Kindern zu fördern.

C&A - Hobby für Kinder
Slide 2

Kampfsport für Kinder und Jugendliche

Es ist nie zu spät, Kampfsport zu erlernen. Besser ist es, wenn man von klein auf mit dem Training beginnt. Warum Kampfsport für Kinder und Jugendliche gut sein kann, zeigen wir Ihnen in diesem Artikel.

von Vahab Yektapour
Slide 3

Judo: Mehr als nur Sport

Wer glaubt, dass Judo bloß eine Art der Selbstverteidigung für allfällige Zwischenfälle im Nachtleben ist, irrt gewaltig. Denn Judo ist Sport und Geisteshaltung in einem. Kraft, Beweglichkeit und Geschicklichkeit verbinden sich mit der unbedingten Hochachtung vor dem Gegner.

von Mag. Wolfgang Bauer
Slide 4

Judo und Gesundheitssport

Zu Beginn eine klare Feststellung: Nein! Judo ist aus meiner Sicht kein Gesundheitssport im klassischen Sinne und wird sich auch in Zukunft nicht als solcher in der Sportlandschaft positionieren können. Das bedeutet aber nicht, dass das Judotreiben keinen gesundheitlichen Wert hat – im Gegenteil! Warum ist m.E. Judo keine klassische Gesundheitssportart?

von Ralf Pöhler
Slide 5

Warum Sie Ihr Kind zum Judo schicken sollten

Judo gehört seit Jahren zu den beliebtesten Kampfsportarten, denn es bietet viele Möglichkeiten, sich körperlich sowie auch charakterlich zu entwickeln. Kampfsportarten wie Judo können schon in jungen Jahren begonnen werden, da das Training an verschiedene körperliche Voraussetzungen angepasst werden kann.

FITBOOK
Slide 6

Welche Sportart passt zu meinem Kind?

Bei Judo handelt es sich um eine japanische Kampfsportart, die sich aus dem Jiu Jitsu entwickelt hat. Wörtlich übersetzt bedeutet Judo der “sanfte/flexible Weg” und folgt dem Prinzip “Siegen durch Nachgeben” bzw. maximale Wirkung bei minimalem Aufwand. Dieses Prinzip macht es zu einer wirkungsvollen Möglichkeit der Selbstverteidigung.

Kinderinfo-Blog
Slide 7

Ist Kampfsport was für mein Kind?

„Soll ich mein Kind zum Kampfsport schicken?“ Diese Frage stellen sich wohl viele Eltern irgendwann mal – nicht ohne gewisse Zweifel. Wir haben für euch mal ein wenig recherchiert.

von Alexandra Brechlin
Slide 8

Judo und Gesundheit

Judo ist eine Kampfsportart, die im 19. Jahrhundert in Japan aus der alten Kampfkunst des Jiu Jitsu entwickelt wurde. Der Begriff Judo bedeutet „sanfter Weg“ und bezeichnet das Prinzip des „Siegens durch Nachgeben“. Dabei sollen körperliche und mentale Fähigkeiten möglichst wirkungsvoll eingesetzt werden . . .

Gesundheitsportal Österreich
Slide 9

Judo für Frauen

Zack – schon liegt er auf der Matte! Beim Judo lernen Sie sich mit minimalem Aufwand maximal zu verteidigen.

von Tove Marla Hortmann
Slide 10

Gesundheitliche Vorteile von Judo

Da es sich um einen Kampfsport handelt, wird Judo von vielen als aggressiver und gefährlicher Sport gesehen. Doch das Praktizieren von Judo bringt viele Vorteile mit sich, darunter die Verbesserung unserer Kreativität.

fitpeople
Slide 11

Durch Judo habe ich mich als Mensch entwickelt

Andreas Tölzer – ein Garant für Erfolg des Deutschen Judobundes in den letzten Jahren. Nach dem Gewinn der Bronzemedaille bei der WM in Rio hat er seine Karriere beendet. Er sprach mit uns über sein Training, Höhen, Tiefen und was er heute ggf. anders machen würde.

TrainingsWorld
previous arrow
next arrow

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

You cannot copy this content!
Du kannst diesen Inhalt nicht kopieren!