Kontakt:

Kleine Olympia-Vorschau

Vor vier Jahren in Athen avancierten die Judoka mit dem Gewinn von acht der 14 möglichen Goldmedaillen zum Stolz der japanischen Olympia-Mannschaft. Ausgerechnet beim Auftritt im Land des Erzrivalen China droht nun der Verlust der Vormachtstellung, und entsprechend nervös ist die Stimmung im Judo-Mutterland.

Superstar Kosei Inoue, der drei WM-Titel in Folge gewann und jahrlang als unbesiegbar galt, verpasste die interne Qualifikation und trat zurück. Die siebenmalige Weltmeisterin und Judo-Nationalheldin Ryoko Tani wurde trotz einer Final-Niederlage in der japanischen Ausscheidung nominiert und steht auch deshalb im Fokus der Debatten. Die entzündeten sich am WM-Abschneiden 2007, als Japans Männer nur eine Goldmedaille gewannen und die auch noch in der nichtolympischen Open-Kategorie.

Weiterlesen

Judoka machen sich zu den Spielen auf

Sabrina Filzmoser

Für die Thalheimerin Sabrina Filzmoser beginnt ab morgen die direkte Vorbereitung auf die Olympischen Spiele in Peking. Die 28-Jährige wird gemeinsam mit Ludwig Paischer, Claudia Heill und Judo-Bundestrainer Udo Quellmalz die Zelte zu einem fünftägigen Trainingslager in Barcelona aufschlagen. Von Spanien aus geht es kommenden Mittwoch nach Braunschweig. Dort sucht das Trio beim internationalen Turnier den letzten Vergleich mit den Konkurrenten auf Medaillen in China.

„Wichtig ist, dass sie ihre Technik noch einmal verfeinern“, sagt Quellmalz, der 1996 in Atlanta selbst Olympiasieger für Deutschland wurde. Nach dem Wettkampf bleiben Filzmoser und Co. für eine Woche in Braunschweig.

Weiterlesen

Vereinmeisterschaft ein voller Erfolg

Wie schon angekündigt ging am Samstag, 21. Juni, die diesjährige DSG-Einzelmeisterschaft über die Bühne, oder besser gesagt über die Matten.

Heuer waren leider nur drei Vereine mit insgesamt 38 Starter vertreten. Es waren dies:

VEREIN STARTER
WAT-Stadlau 2
WAT-Großfeldsiedlung 20
DSG St. Kapistran 16

Weiterlesen

Graduierungen im Frühjahr 2008

Aus terminlichen Gründen und trainingstaktischen Überlegungen wurde die geplante Gürtelprüfung des Frühjahrs 2008 in zwei Etappen durchgeführt. Die erste Prüfung fand am 5. März und die zweite am 4. Juni statt.

Auf Grund dieses Umstandes werden erst jetzt die Kandidaten, welche ihre Graduierung absolviert haben, auf unserer Homepage veröffentlicht.
Weiterlesen

Warum Judo?

Slide 1

Selbstverteidigung für Kinder

Kampfkünste wie Judo, Karate und Kung-Fu werden auch bei Kindern als Hobby immer beliebter. Selbstverteidigung für Kinder zielt nicht darauf ab, dass die Kinder sich in tatsächliche Kämpfe stürzen. Hauptsächlich konzentriert sich das Kampfsport-Training darauf, das Selbstvertrauen und die Selbstsicherheit von Kindern zu fördern.

C&A - Hobby für Kinder
Slide 2

Kampfsport für Kinder und Jugendliche

Es ist nie zu spät, Kampfsport zu erlernen. Besser ist es, wenn man von klein auf mit dem Training beginnt. Warum Kampfsport für Kinder und Jugendliche gut sein kann, zeigen wir Ihnen in diesem Artikel.

von Vahab Yektapour
Slide 3

Judo: Mehr als nur Sport

Wer glaubt, dass Judo bloß eine Art der Selbstverteidigung für allfällige Zwischenfälle im Nachtleben ist, irrt gewaltig. Denn Judo ist Sport und Geisteshaltung in einem. Kraft, Beweglichkeit und Geschicklichkeit verbinden sich mit der unbedingten Hochachtung vor dem Gegner.

von Mag. Wolfgang Bauer
Slide 4

Judo und Gesundheitssport

Zu Beginn eine klare Feststellung: Nein! Judo ist aus meiner Sicht kein Gesundheitssport im klassischen Sinne und wird sich auch in Zukunft nicht als solcher in der Sportlandschaft positionieren können. Das bedeutet aber nicht, dass das Judotreiben keinen gesundheitlichen Wert hat – im Gegenteil! Warum ist m.E. Judo keine klassische Gesundheitssportart?

von Ralf Pöhler
Slide 5

Warum Sie Ihr Kind zum Judo schicken sollten

Judo gehört seit Jahren zu den beliebtesten Kampfsportarten, denn es bietet viele Möglichkeiten, sich körperlich sowie auch charakterlich zu entwickeln. Kampfsportarten wie Judo können schon in jungen Jahren begonnen werden, da das Training an verschiedene körperliche Voraussetzungen angepasst werden kann.

FITBOOK
Slide 6

Welche Sportart passt zu meinem Kind?

Bei Judo handelt es sich um eine japanische Kampfsportart, die sich aus dem Jiu Jitsu entwickelt hat. Wörtlich übersetzt bedeutet Judo der “sanfte/flexible Weg” und folgt dem Prinzip “Siegen durch Nachgeben” bzw. maximale Wirkung bei minimalem Aufwand. Dieses Prinzip macht es zu einer wirkungsvollen Möglichkeit der Selbstverteidigung.

Kinderinfo-Blog
Slide 7

Ist Kampfsport was für mein Kind?

„Soll ich mein Kind zum Kampfsport schicken?“ Diese Frage stellen sich wohl viele Eltern irgendwann mal – nicht ohne gewisse Zweifel. Wir haben für euch mal ein wenig recherchiert.

von Alexandra Brechlin
Slide 8

Judo und Gesundheit

Judo ist eine Kampfsportart, die im 19. Jahrhundert in Japan aus der alten Kampfkunst des Jiu Jitsu entwickelt wurde. Der Begriff Judo bedeutet „sanfter Weg“ und bezeichnet das Prinzip des „Siegens durch Nachgeben“. Dabei sollen körperliche und mentale Fähigkeiten möglichst wirkungsvoll eingesetzt werden . . .

Gesundheitsportal Österreich
Slide 9

Judo für Frauen

Zack – schon liegt er auf der Matte! Beim Judo lernen Sie sich mit minimalem Aufwand maximal zu verteidigen.

von Tove Marla Hortmann
Slide 10

Gesundheitliche Vorteile von Judo

Da es sich um einen Kampfsport handelt, wird Judo von vielen als aggressiver und gefährlicher Sport gesehen. Doch das Praktizieren von Judo bringt viele Vorteile mit sich, darunter die Verbesserung unserer Kreativität.

fitpeople
previous arrow
next arrow

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

You cannot copy this content!
Du kannst diesen Inhalt nicht kopieren!