Bronze für Graf

Am zweiten Tag der Judo-Europameisterschaften in Budapest gab es abermals einen Podestplatz für das ÖJV-Team. Die vierfache Junioren-Europameisterin Bernadette Graf (JZ Innsbrunk) holte in der Klasse bis 70 kg am Freitag die Bronzemedaille. Die Wienerin Hilde Drexler belegte in der Klasse bis 63 kg Rang 5.

Bernadette beendete nach einem Freilos ihre Kämpfe gegen die Russin Margarita Gurtsieva, als auch die Slowenin Anka Pogacnik mit Ippon vor der Zeit. Im Semifinale unterlag die Tirolerin der Niederländerin Kim Polling ebenfalls mit Ippon. Im Kampf um Platz drei gegen die Schweizerin Juliana Robra war sie die aktivere Kämpferin und holte sensationell Bronze.

In der Kategorie bis 63 kg musste sich die Wienerin Hilde Drexler (cafe+co Vienna Samurai) im Kampf um Bronze gegen die Slowenin Tina Trstenjak mit dem fünften Rang zufrieden geben. Hilde kam nicht so recht in ihren Kampf und war meistens in der Defensive. Dadurch kassierte sie auch zwei Shido, die sie nicht mehr aufholen konnte. Zuvor war sie gegen die Slowakin Ivana Komlosiova und die Italienerin Ewige Gwend, sowie die Schwedin Anna Bernholm siegreich gewesen.

Die weiteren ÖsterreicherInnen Kathrin Unterwurzacher (-63 kg), Peter Scharinger (-73 kg) und Marcel Ott scheiterten bereits in Runde 1 oder 2. Nicht viel besser erging es Daniel Allerstorfer (+100 kg), der am Samstag am Start waren. Am Sonntag folgt nun der Mannschaftbewerb, an dem Österreich erstmals teilnehmen wird.

Alle Ergebnisse findet ihr EJU_sen2013.php" target="_blank">hier.

Die Highlights vom 2. Tag der Judo-Europameisterschaften auf Youtube:

Schreibe einen Kommentar

SITZ: 1010 Wien, Stephansplatz 6/5/552 | ZVR: 990130366 | DVR: 3006156 | admin