Kategorienarchiv: Verband

Einmal Bronze beim IVO 2017

So viele Starter wie schon lange nicht gab es beim International Vienna Open an diesem Wochenende in der Kurt Kucera-Halle in Wien Favoriten. Am Samstag bei den Altersaklasse U16 bis zur allgemeinen Klasse waren es 178 Judoka, am Sonntag bei den U10 bis U14 gar 226. Insgesamt nahmen 9 Nationen an diesem Turnier teil (AUT, CRO, CZE, FIN, HUN, ITA, SLK, SLO, ROM). Erstmals konnte man das Turnier live via Youtube-Streaming mit verfolgen.

Luc ist Übungsleiter

Seit Beginn der Saison 2016-2017 ist Luc Steinhuber, eigentich Mitglied bei Cafe+Co Samurai, bei uns als Co-Trainer tätig. Seine jugendlich, erfrischende Art ist sowohl bei den Kids, als auch bei den Eltern sehr gut angekommen. Seit Herbst 2016 besuchte er auch den Übungsleiterkurs des JLV-Wien. Am Samstag, 24. Juni 2017, fand die Abschlussprüfung statt. Diese hat Luc mit gutem Erfolg bestanden. So dürfen wir ihm zur ersten Trainerstufe recht herzlich gratulieren. Wir freuen uns mit ihm und hoffen, dass er uns in der kommenden Saison als Trainer weiterhin zur Verfügung steht.

Erfreuliches Ellinger-Felsinger-Turnier

Am Sonntag (18.06.) fand das alljährliche Ellinger-Felsinger-Gedächtnisturnier statt. Austragungsort war die Kurt-Kucera-Halle in Wien Favoriten. Es traten dort insgesamt 245 Starter aus 33 Vereinen, 2 Landesverbänden (NÖ, W) und 2 Nationen (AUT, SLO) an.

Aus unserem Verein nahmen erfreulicherweise 12 Starter aus allen drei Stützpunkten teil. Erfreulich war aber nicht nur die Teilnehmerzahl, sondern auch das Ergebnis. Es gab einen zweiten Platz durch Vivian Okeke (U10/-40 kg), sowie vier dritte Plätze durch Tobias Hell (U10/-30b kg), Christopher Kühberger (U12/-34b kg), Julius Zauner (U14/-60 kg) und Kilian Eichinger (U16/-55 kg).

Generalversammlung LV und ÖJV

OJVVergangene Woche fand die Generalversammlung sowohl des JLV-Wien (am Freitag, 10. März) als auch des ÖJV (am Samstag 11. März) statt.

GV JLV

Die Versammlung des JLV im USZ Schmelz war spärlich besucht, nur 13 Vereinsvertreter waren anwesend. Auf der Tagesordnung stand jedoch auch nichts Außergewöhnliches. So lief diese Sitzung relativ ruhig und kurzweilig ab. Der Präsident Ernst Raser informierte die Anwesenden über die vergangenen Erfolge und künftgen Zielsetzungen des Verbandes. Wien ist der größte und erfolgreichste Landesverband im ÖJV. Um dies auch in Zukunft zu gewährleisten wurde ein Olympia-Kader ins Leben gerufen, der durch spezielle Qualifikationskrieterien zusammengestellt wird.

Einmal Bronze beim Kurt Kucera Cup 2017

135 Teilnehmer von 14 Vereinen nahmen beim heurigen Kurt Kucera Cup teil. Von den beiden Stützpunkten Dopschstraße und Robert Blum Gasse – vertreten durch Maria Haller und Alexander Polt Bakk. – nahmen jeweils zwei Judoka teil; krankheitsbedingt kam es leider zu einigen Ausfällen.

SITZ: 1010 Wien, Stephansplatz 6/5/552 | ZVR: 990130366 | DVR: 3006156 | admin